Rezepte

Meine Lieblingsrezepte mit roten Johannisbeeren

Ich liebe den Sommer nicht nur, weil es warm und sonnig ist sondern auch, weil viele meiner Lieblingsobstsorten im Sommer reif werden u. a. Johannisbeeren. Der süß-säuerliche Geschmack der roten Beeren schmeckt mir sehr gut.

Elfie kam am Donnerstag mit einer riesen Schüssel voller roter Johannisbeeren nach Hause. Auch wenn ich Johannisbeeren liebe, erschien es mir unmöglich, alle auf einmal zu verzehren. Also überlegten wir, wie wir die Beeren verarbeiten können, um sie haltbar zumachen. Wir haben uns für Johannisbeer-Sirup und Johannisbeer-Muffins entschieden.

Nachfolgend möchte ich Dir beide Rezepte vorstellen.

Johannisbeer-Sirup

Zutaten:

500 g Johannisbeeren
950 ml Wasser
1/2 Vanilleschote
750 g brauner Zucker
1-2 Schalen von einer Bio-Zitrone

5 kleine Sirupflaschen
Das Rezept ergibt ca. 5 Flaschen Sirup à 250 ml.

Zubereitung:

Zunächst die Bio-Zitrone und die Johannisbeeren gut waschen. Danach die Beeren von den Rispen streifen. Mit dem Sparschäler ein paar Zitronenstreifen von der Zitrone abschälen. Nun die Johannisbeeren mit den Zitronenschalen und der Vanilleschote in 250 ml Wasser aufkochen bis die Beeren aufplatzen. Anschließend für weitere 10 Minuten unter Rühren weiter köcheln lassen. Hiernach den Fruchtbrei durch ein Sieb passieren. Den gewonnenen Saft mit 750 g Zucker und der halben Vanilleschote in 750 ml Wasser aufkochen lassen und 10 Minuten bei mittlerer Temperatur weiter kochen. Währenddessen die Flaschen auskochen. Mithilfe eines Trichters kann der Sirup nun in die Flaschen gefüllt werden.
Der Sirup wird bei uns im Kühlschrank gelagert.

Johannisbeer-Muffins

Zutaten:

150 g Johannisbeeren
110 g Kokosblütenzucker (man kann auch normalen Zucker verwenden)
2 Eier
200 g Joghurt
200 g Mehl
2 EL Öl
2 TL Natron
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
1/2 Vanilleschote

Zum Verzieren:
Puderzucker und ein paar Rispen Johannisbeeren

Eine 12er Muffinform und etwas Butter für die Form.

Zubereitung:

Die Johannisbeeren gut waschen, von den Rispen streifen und mit 10 g Kokosblütenzucker einzuckern. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Eier mit dem Kokosblütenzucker cremig rühren. Anschließend Öl, Joghurt, Salz und den Mark einer halben Vanilleschote dazugeben. Alles gut verrühren. Nun Mehl, Backpulver und Natron miteinander vermengen und zur Eimasse hinzufügen. Die gezuckerten Beeren können jetzt dem Teig untergehoben werden. Schließlich kann der Teig in die vorher eingefetteten Formen gegeben und bei 180°C für 35 Minuten gebacken werden.

Die Muffins und der Sirup können später auf der Terrasse oder dem Balkon mit der Familie verzehrt werden.

Die Glastrinkhalme gibt es übrigens hier.

Fotos: ps-ixel.com / Patrick Schürfeld

  1. Oli K.

    Das macht Appetit! Und klasse Bilder (das Johannisbeer-Gesicht )! Weiter so und schöne Sommerferien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.