Lauchquiche mit Gorgonzola
nachhaltig leben Rezepte

Lauchquiche mit Gorgonzola

Ich liebe Quiche und Tarte in allen Variationen. Heute stelle ich Dir eine mit Gorgonzola vor.

Ich liebe Quiche in allen Variationen.

Die Quiche

Die original Quiche besteht aus Mürbeteig, einer Eier-Milch-Füllung und wird in einer runden Tarteform gebacken. Heute gibt es zahlreiche Variationen mit Spinat, Lachs, Wirsing, Kürbis, Mangold etc. Strenggenommen sind diese Variationen jedoch Tartes und keine Quiche. Doch hat sich der Name Quiche eingebürgert.

Zutaten für die Lauchquiche mit Gorgonzola

Grundrezept Teig

125 g Magerquark
1 EL Milch
1 EL Olivenöl
1 Ei
1 Prise Salz
250 g Mehl

Füllung und Belag

1 Stange Lauch
100 ml Milch
4 Eier
150 g Gorgonzola
Salz, Pfeffer

1 runde Tarteform
Zubereitungszeit: 60 Minuten
Backzeit: 40 Minuten

Zubereitung der Lauchquiche mit Gorgonzola

Für den Teig 125 g Magerquark mit 1 EL Milch und 1 EL Olivenöl sowie 1 Ei cremig rühren. Mit einer Prise Salz würzen. Anschließend 250 g Mehl dazugeben. Die Zutaten zu einem Teig verkneten und 30 Minuten kühl stellen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Für den Belag in der Zwischenzeit den Lauch waschen, putzen und in Ringe schneiden.

Anschließend in Butter dünsten. Nun die 4 Eier, 100 ml Milch und 150 g Gorgonzola gut verrühren. Die Tarteform mit Butter einfetten und mit dem Teig auskleiden. Den Lauch auf den Quicheboden verteilen und die Füllung darüber gießen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bei 180°C auf mittlerer Schiene im Backofen für 40 Minuten backen.

Die Quiche lässt sich prima mit einem frischen Salat kombinieren. Am besten schmeckt sie warm, kann aber auch kalt genossen werden.

Lauchquiche mit Gorgonzola

Fotos: ps-ixel.com

sharing is caring
Pin on PinterestShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.