Florian Steiner Café und Kaffeerösterei

Florian Steiner

Wenn Du, so wie mein Mann und ich, gerne guten und qualitativ hochwertigen Kaffee trinkst, dann empfehlen wir Dir unbedingt den Besuch der Kaffeerösterei und des Cafés von Florian Steiner.

Kaffee und Espresso werden von Florian Steiner selbst in der eigenen Kaffeerösterei in der Oberen Neckarstraße 18 in der Heidelberger Altstadt geröstet. Der Rohkaffee ist sehr hochwertig und zum Teil auch biozertifiziert. Wobei wir denken, dass der Kaffee, der nicht biozertifiziert ist, ebenfalls Bioqualität hat. Viele Kaffeeplantagen können sich eine Zertifizierung einfach nicht leisten, unterscheiden sich aber im Kaffeeanbau nicht von den biozertifizierten Plantagen. Wir denken, für alle Kaffeeliebhaber ist es ein Erlebnis, samstags oder nach Vereinbarung, in der Kaffeerösterei von Florian Steiner vorbeizuschauen und Florian beim Rösten zuzusehen, den leckeren Kaffeeduft einzuatmen und die unterschiedlichen Sorten zu probieren. Der Rohkaffee kommt u. a. aus Peru, Brasilien, Äthiopien und den Amazonas.

Kaffee und Espresso von Florian Steiner kannst Du auch online bestellen: EspressoKaffee
Florian Steiner

Unser Favorit ist der Espresso Ethiopia.

Bei unserem letzten Besuch haben wir es leider nicht geschafft, in der Rösterei vorbei zu schauen. Der Besuch in der Kaffeerösterei Florian Steiner ist jedoch für unseren nächsten Heidelbergbesuch mit eingeplant.

Florian Steiner Café (Update: Das Café wurde leider zum 31.12.2016 geschlossen)

Um so mehr freue ich mich, dass wir es kurz vor der Abreise noch geschafft hatten, im Café von Florian Steiner vorbeizuschauen und ein paar Eindrücke für den Blog einzufangen. Immer wenn wir zu Besuch in Neuenheim bei meiner Schwester und meinem Schwager waren, gab es einen leckeren Espresso von Florian Steiner. Daher war es für uns wichtig, wenn wir über Heidelberger Cafés und inhabergeführte Geschäfte berichten, auch Florian Steiners Café vorzustellen.
Die Fotos wurden Ende August aufgenommen. Mittlerweile haben wir Herbst. Leider kommen wir erst jetzt dazu, den Artikel zu schreiben. Aber im Grunde ist es egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, der Kaffee oder Espresso bei Florian Steiner schmeckt immer.

Wir waren ziemlich spontan und unangekündigt im Café aufgetaucht. Es war Wochenende und Hochbetrieb. Die Frau von Florian, die im Café mitarbeitet und u. a. sehr leckeren Iced Cappuccino zubereitet, war trotzdem total entspannt, super freundlich und hat sich, zwischen der Kaffeezubereitung, Zeit für uns genommen unsere Fragen zu beantworten und darüber zu erzählen wie Florian überhaupt dazu gekommen ist, Café und Rösterei zu betreiben.

Wir hatten Glück, etwas später gesellte sich auch Florian Steiner zu uns.

Seine Liebe zum Kaffee hatte Florian in einem Wiener Kaffeehaus entdeckt, nachdem er hier einen richtig guten äthiopischen Filterkaffee getrunken hatte. Seitdem ging ihm das Thema nicht aus dem Kopf. Er machte eine Ausbildung zum Coffeologen und eröffnete die Florian Steiner Kaffeerösterei. Rückhalt und Unterstützung bekommt er von seiner Frau und seinem Bruder. Ich finde es toll, wenn die Familie hinter einer Idee/Vision steht und man diese dann gemeinsam umsetzen kann.

Unser Eindruck

Mein Mann und ich haben schon einige Cafés und Kaffeeröstereien in Deutschland besucht. Was uns besonders gefällt ist, dass all diese Cafés und Röstereien, die wir besucht und hier auf dem Blog vorgestellt haben, eine eigene Entstehungsgeschichte und einen eigenen Stil haben.

Wir haben das Gefühl, dass manchmal Interieur und Design mehr im Fokus stehen als das Produkt, um das es wirklich geht, nämlich der Kaffee. Viele Röstereien und Cafés versuchen auf der „Third Wave Welle“ mit zu schwimmen und haben eine eher homogene Zielgruppe: Die Hipster mit Macbook, die jetzt nicht mehr den Sojalatte schlürfen, sondern nun den Filterkaffee für sich entdeckt haben. Uns persönlich fehlt dabei irgendwie die wirkliche Liebe zum Kaffee und die Authentizität. Vielleicht nicht unbedingt bei den Betreibern, sehr wohl aber bei dem Klientel. Qualitativ hochwertigen, gut gerösteten und zubereiteten Kaffee oder Espresso gab es auch schon vor „third wave“.

Im Gespräch mit Florian Steiner, haben wir gemerkt, dass es ihm nicht um irgend eine Welle oder um irgend einen Trend geht. Florian geht es um das Produkt „Kaffee“. Wenn er und seine Frau über Kaffee sprechen, dann spürt man die Liebe und Leidenschaft für das Produkt und auch für das eigene Geschäft. Dadurch wirkt das Café auf mich sympathischer und authentischer als beispielsweise viele neueröffnete Cafés und Röstereien, die sich dem „Hipster-Klientel“ verschrieben haben.

Uns sind im Café die riesigen Kaffeepflanzen aufgefallen, die dort sehr gut gedeihen. Wenn man nett fragt, darf man gegebenenfalls sogar ein paar Kaffeekirschen pflücken.

Florian Steiner

Wir durften ein paar mitnehmen und haben sie eingepflanzt.

Hier gibt es ein erstes Foto:

11iE-DSC05170

Es war insgesamt ein so schöner Nachmittag und wir möchten nochmal Florian und seiner Frau dafür danken, dass sie sich trotz Hochbetrieb, Zeit für uns genommen haben.

Die Florian Steiner Kaffeerösterei findes Du hier:

Obere Neckarstr. 18, 69117 Heidelberg
(Besuch nach telefonischer Vereinbarung unter 06221 / 65 08 233)
Web: https://www.floriansteiner.com/index.php

Eine Liste mit Coffeebars und Röstereien, die wir bereits besucht haben oder besuchen möchten, findest Du hier.

Fotos: ps-ixel

sharing is caring
Pin on PinterestShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.