Couscous mit Kochbananen
Kochen Rezepte

Couscous mit Kochbananen

Wir lieben Kochbananen. In der Regel braten wir sie in der Pfanne mit etwas Öl an und essen diese einfach so als „Bananenchips“. In der Kombination mit Couscous schmecken sie allerdings auch sehr lecker.

Zutaten

1 Paprika
3 Tomaten
200 g Kidneybohnen (alternativ Kichererbsen)
300 g Couscous
3 Kochbananen
2 kleine Dosen Kokosmilch
2 Frühlingszwiebeln
2 El Öl

Portionen: 5 bis 6 Portionen

Ein kleiner Hinweis zu den Kochbananen

Die Kochbananen müssen anders, als die normalen Bananen, schon schwarz und weich sein, damit sie sich für die Zubereitung eignen. Wenn man sie gelb oder gar grün zubereitet, sind sie ungenießbar.

Zubereitung

Zunächst die Paprika und die Tomaten waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten- und Paprikawürfel in einem Topf mit 1 EL Öl anbraten. In der Zwischenzeit den Couscous in einem Sieb mit Wasser kurz abspülen, zu den Tomaten- und Paprikawürfel geben und mit der Kokosmilch aufgießen. Den Topf vom Herd nehmen, mit einem Deckel zudecken und ca. 10 Minuten quellen lassen. Immer mal wieder etwas umrühren. Zum Schluss die Kidneybohnen kurz in einem Sieb abbrausen und zum Couscous geben. Das Ganze kurz noch einmal bei schwacher Hitze erwärmen.

Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden, erst einmal zur Seite stellen.

Nun die Kochbananen schälen und in Scheiben schneiden. In einer Pfanne mit einem 1 EL Öl von beiden Seiten goldbraun braten.

Den Couscous in der Mitte eines tiefen Tellers anrichten und mit den Frühlingszwiebeln und den Kochbananenscheiben dekorieren.

Couscous mit Kochbananen

Foto: ps-ixel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.