Kaffeeseife
nachhaltig leben Produkte

Kaffeeseife für die Küche

Ich weiß, ich habe hier schon einige Artikel zu Seifen und Shampoobars veröffentlicht. Trotzdem wollte ich Dir meine neue Küchenseife vorstellen: Die Kaffeeseife. Ich habe sie mir, wie soll es auch anders sein, von Steffis Hexenküche bestellt.

Kaffeeseife – gute Inhaltsstoffe, ohne Plastikverpackung

Die Kaffeeseife soll Gerüche wie Zwiebel- und Knoblauchgerüche von den Händen beseitigen. Neben der gründlichen Reinigung soll die Naturseife auch ein Peelingeffekt haben, da sie gemahlenen Kaffee enthält. Die guten Öle wie Mandelöl, Kokosöl, Olivenöl und Kakaobutter pflegen die Hände. Die Seife ist frei von Parfum und eignet sich daher wunderbar als Küchenseife. Für mich als Kaffeeliebhaberin ein absolutes Muss und darf in meiner Küche nicht fehlen.

Inhaltsstoffe:
Frisch gemahlener und aufgebrühter Kaffee, Olivenöl, Kokosöl, Kakaobutter, Mandelöl, Distelöl, Bienenwachs, Kaffeepulver, Mohnsamen, Kaffeebohnenöl.

Das Kaffeebohnenöl wird aus den gerösteten Arabica Bohnen gewonnen und duftet nach frischgemahlenem Kaffee. Wobei die Seife selbst nur leicht nach Kaffee duftet. Das Öl ist nicht verdünnt und enthält auch keine künstlichen Kaffeearoma-Zusätze. Das finde ich persönlich super! Es wird auch als Anti-Aging-Produkt eingesetzt, daher enthalten viele Cremes, Körperlotions und Gesichtsmasken Kaffeebohnenöl.

Verpackung:
Die Seifen von Steffis Hexenküche werden liebevoll in Stoff oder Papier eingepackt.

Auch diese Seifenkreation aus Steffis Hexenküche ist ein tolles Produkt mit guten Inhaltsstoffen, welches ich Dir einfach nur weiterempfehlen kann.

Fotos: ps-ixel.com

sharing is caring
Pin on PinterestShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someonePrint this page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.