Glasnudelsalat

Dieser Glasnudelsalat gehört zu den Lieblingsrezepten meiner Tochter. Eigentlich liegt sie mir fast jeden Tag in den Ohren mit „Mama, machst Du wieder Glasnudelsalat?“ oder „Wann essen wir wieder Glasnudelsalat?“. Daher gibt es hier nun auf dem Blog auch noch mal das Rezept zum Nachmachen.

Folgende Zutaten benötigst Du für unseren Glasnudelsalat:

  • 400 gGlasnudeln
  • 3 Paprika (rote und gelbe)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Handvoll Erdnüsse

Für das Dressing:

  • 100 ml Sojasoße
  • 1 TL Reissirup
  • 1/2 Limette
  • Chiliflocken

Anzahl: 4 Portionen
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Zubereitung

Die Glasnudeln aus der Packung entfernen, in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und ca. 10 Minuten ziehen lassen.
In der Zwischenzeit die Paprika waschen. Die gelbe Paprika in Würfel schneiden. Die rote Paprika in feine Streifen. Die Frühlingszwiebeln ebenfalls waschen, putzen und in Ringe schneiden. Die Erdnüsse schälen und in einer beschichteten Pfanne ohne Öl oder Fett leicht anrösten. Ich verwende immer die Erdnüsse mit Schale – gesalzene und in Fett gerötete Erdnüsse kann ich nicht empfehlen.

Für das Dressing die Limette auspressen. Die Sojasoße, den Reissirup, den Limettensaft und ein paar Chiliflocken in ein Salatdressingshaker geben, ein paar mal kräftig schütteln und schon ist das Dressing fertig.

Dieser Salatdressing Shaker aus Glas ist prima, finde ich. Mir ist es wichtig, dass der Shaker aus Glas und nicht aus Plastik ist. Daher kann ich diesen hier empfehlen. *

Die Glasnudeln nun in ein Sieb geben und kurz noch mal mit Wasser abspülen. Auf einem Teller anrichten. Nun das Dressing über die Glasnudeln geben. Anschließend die Paprikawürfel, Frühlingszwiebeln und Erdnüsse auf die Glasnudeln geben und genießen!

Glasnudelsalat

Fotos: 11iE

sharing is caring
Pin on PinterestShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someonePrint this page
  1. Sieht sehr, sehr lecker aus.
    Dass es so schnell geht, ist definitiv ein Bonus. Ich glaube, das kann man sich auch mal abends noch flott machen, wenn man nicht das ewige Brot essen will. 🙂

    • Hallo Heli,
      ja, auf jeden Fall. Kann man alternativ auch abends schnell vorbereiten und mit ins Büro nehmen. Am besten schmeckt der Salat aber, wenn die Glasnudeln noch warm sind. 🙂
      LG
      Elfie von 11iE

  2. Das Rezept probiere ich nun auch mal. Super, wenn man glutenfrei essen möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.